Klicke auf eine Frucht um mehr zu erfahren.

Fruchtlexikon

Sauerkirsche

Spritziger Frischekick

Herkunftsland: UNGARN, SERBIEN, POLEN

Sauerkirschen enthalten im Gegensatz zu Süßkirschen mehr Fruchtsäure. Der spritzig-saure Geschmack von buahs Kirschen ist dezent und harmoniert daher perfekt mit einer Vielzahl von anderen Früchten. Mit etwa 50 kcal pro 100g haben Sauerkirschen einen moderaten Kalorienwert. Ihre intensive, dunkelrote Färbung ist den enthaltenen Anthozyanen zu verdanken. Diese rotvioletten Farbstoffe werden ergänzt durch Vitamin C, Folsäure und einen erfrischend kräftigen Geschmack.

Eisen Folsäure Kalium Kalzium

Zu finden in:

Erdbeere

Süßer Sommerliebling

Herkunftsland: MAROKKO, TUNESIEN, ÄGYPTEN

Was passt besser zu einem warmen Sommertag als Erdbeeren? Die roten Beeren sind echte Alleskönner. Ihr aromatischer Geschmack überzeugt immer und entfaltet sich in kühlen Getränken ebenso wie in süßen Desserts. Kaum zu glauben, dass die aromatische Lieblingsbeere der Deutschen zu 90% aus Wasser besteht. Je mehr Sonne sie am Stock tankt, desto dichter ballen sich die Aromen und Nährstoffe in den restlichen 10%. Volle Reife ist also der Schlüssel zu bester Qualität. Eine Garantie, die buah immer gibt!

Folsäure Vitamin B Vitamin C Vitamin E Vitamin K

Zu finden in:

Aronia

Blaue Königin der Nacht

Herkunftsland: Polen

Die kleinen, blauen Aronia-Beeren kommt aus Nordamerika und erinnern etwas an die europäische Heidelbeere. Sie schmecken süßlich-herb und überzeugen mit kräftigem Aroma. Ihre Säure verleiht Dir das gewisse Etwas und macht sie besonders passend für Smoothies und Fruchtmischungen. buahs Rezeptur setzt die würzige Königin der Nacht gekonnt in Szene. Und laut Ernährungslexikon punktet sie noch dazu mit ihrem Gehalt an Vitamin C und einer Vielzahl von Antioxidantien.

Beta-Carotin Folsäure Vitamin A Vitamin B2 Vitamin B6 Vitamin C Vitamin E Vitamin P

Zu finden in:

Rote Johannisbeere

Rote Prickelbeere

Herkunftsland: SKANDINAVIEN, POLEN, UNGARN

Die rote Variante ist die beliebteste Sorte der Johannisbeeren. Das hat vermutlich weniger damit zu tun, dass sie weniger Kalorien enthält als ihre schwarze Schwester. Ihre leuchtend rote Farbe macht einfach gute Laune. Johannisbeeren haben einen sehr hohen Säureanteil und sind dennoch, oder gerade deshalb unwiderstehlich. Denn jedes Beerchen frischt heiße Sommertage auf und die Frucht eignet sich optimal als aromatisches Highlight für Süßspeisen. Der hohe Gehalt an Ballaststoffen ist ein zusätzlicher Pluspunkt, den wir gerne mitnehmen.

Gerbstoffe Kalium Pektine Vitamin C Zitronensäure

Zu finden in:

Physalis

Frisches Vergnügen

Herkunftsland: ECUADOR

Die Physalis wird auch Kapstachelbeere genannt, Die „Stachelbeere vom Südkap“ erinnert tatsächlich auch geschmacklich an die Stachelbeere. Neben den süßen Aromen verfügt sie auch über sanft-bittere Nuancen. Ihre intensiv orangene Farbe erhält die Physalis durch das enthaltene Karotin. Ihre raue Art macht buahs Physalis zur perfekten Kombinationsbeere für viele süße Früchte. Sie lässt sich auch in der herzhaften Küche vielfältig einsetzen und verfeinert Salate, Suppen und Gemüse.

Beta-Carotin Eisen Vitamin A Vitamin B1 Vitamin B12 Vitamin B2 Vitamin B6 Vitamin C

Zu finden in:

Cranberry

Everybody’s Darling aus Amerika

Herkunftsland: CANADA

Seit über 300 Jahren eine feste Größe und heutzutage die Lieblingsfrucht der Amerikaner - die Cranberry. In den USA sind Cranberries wie der Apfel in Deutschland, nichts geht ohne sie. buah sieht das ganz ähnlich, Cranberries inspirierten uns zu einer sauer-frischen Fruchtmischung. Cranberries sind mit der Preiselbeere verwandt und haben einen herb-säuerlichen Geschmack. Dieser kommt in Backwaren besonders gut zur Geltung. Cranberries verfügen über reichlich Ballaststoffe und die enthaltenen Bitterstoffe machen sich auch geschmacklich bemerkbar.

Vitamin A Vitamin C Vitamin E Vitamin K

Zu finden in:

Zitrone

Sauer macht lustig

Herkunftsland: SPANIEN

Trotz des hohen Säuregehalts wirkt die Zitrone im Körper basisch, denn sie zählt zu den basenbildenden Lebensmittel. Nach der Vorverdauung im Magen sind die Inhaltsstoffe derart verändert, dass sie einen basischen ph-Wert aufweisen. Diese Zitrusfrucht verleiht buahs Fruchtmischungen die besondere Frische. Ihr säuerlicher Geschmack rundet die Kombination verschiedener Früchte ab und sorgt für ein belebendes Frischegefühl. Vor allem die Kombination von Zitrone mit Ingwer ist ein wahrer Klassiker, der in jede Jahreszeit passt.

Ballaststoffe Eiweiß Enzyme Fett Fruchtzucker Kohlenhydrate Traubenzucker Vitamin C Wasser

Ingwer

Wärmendes Knollengewürz

Herkunftsland: NIGERIA

Die Ingwerknolle ist der Wurzelstock der Ingwerpflanze. Dieses sogenannte Rhizom zeichnet sich durch seine angenehm fruchtige Schärfe aus. Diese harmoniert sowohl mit herzhaft-würzigen als auch mit süßen Gerichten perfekt. Obwohl Ingwer besonders in den asiatischen Ländern nicht aus dem Repertoire der Standardgewürze wegzudenken ist, wird der Großteil des Ingwers heutzutage in Afrika angebaut. buahs Ingwer bringt ein Stück der sonnigen Wärme nach Hause und entfaltet seine würzige Kraft auch in erfrischend-kühlen Smoothies perfekt.

Gingerol Kalzium Natrium Vitamin B6 Vitamin C Zingibere Zingiberol

Himbeere

Üppige Waldfrucht

Herkunftsland: POLEN

Die Himbeere ist eine ur-europäische Waldbeere, die im Mittelalter als wertvoller Bestandteil der Naturmedizin galt. Reinigend und blutbildend sollte sie sein. Die Wissenschaft ist diesem Ruf heute auf der Spur und spricht vom Eisengehalt, Ballaststoffanteil, sowie Säuren und Gerbstoffen. Empfehlungen zu Kuren mit den Früchten und Blättern der Himbeerpflanze sind nach wie vor zu finden.

Die feinen, etwas würzigen Aromen lassen erahnen, dass es sich bei der Himbeere botanisch betrachtet um ein Rosengewächs handelt.

Biotin Gerbstoffe Kalium Kalzium Magnesium Phosphor Vitamin A Vitamin B Vitamin C

Zu finden in:

Banane

Süße Laune inklusive

Herkunftsland: GUATEMALA

Süße Bananen gehören zu den beliebtesten Tropenfrüchten in Deutschland. Die aromatische Süße vollendet bunte Fruchtmischungen, macht aus Müsli und Porridge Soulfood und ist in der süßen Küchen ein Allround-Talent. In Smoothies sorgt die gelbe Powerfrucht außerdem für eine besonders cremige Konsistenz. Die Banane hat den Ruf als “Dickmacher”, das kommt wohl daher, dass reife Früchte etwa 23% Fruchtzucker enthalten. Daran ist jedoch nichts auszusetzen, denn diese Kohlenhydrate sind es, die schnell ins Blut gehen und einen echten Energieschub geben.

Eisen Kalium Magnesium Phosphor Vitamin A Vitamin C

Zu finden in:

Granatapfel

Mystische Verführung

Herkunftsland: TÜRKEI

Granatäpfel verbergen ihre essbaren Kerne hinter einer tiefroten und mit Taninen gesättigten Schale. Aber es ist nicht nur die Farbkraft, die vor Energie strotzt. Auch der süß-säuerliche Geschmack des Granatapfel ist belebend. Darum ist an heißen Sommertagen ein eisgekühlter Granatapfel-Smoothie ein besonderer Genuss. buahs Granatapfelkerne sind für jederzeit genussbereit. So dass ohne viel Aufwand verführerische Desserts entstehen und herzhafte Speisen im Handumdrehen verfeinert sind.

Eisen Kalium Magnesium Vitamin C Vitamin E

Apfel

Saftiger Alleskönner

Herkunftsland: DEUTSCHLAND

Kaum eine Frucht ist in Deutschland so beliebt wie der Apfel. Jede Person verspeist jährlich fast 250 kg davon. Kein Wunder, dass er sogar in vielen Redewendungen vorkommt: “für ein Apfel und ein Ei”, “der Apfel fällt, nicht weit vom Stamm” oder auch “in den sauren Apfel beißen”. buahs gefriergetrocknete Äpfel schmecken zu jeder Jahreszeit süß und wie frisch von der Obstwiese. Ihre Knusprigkeit macht sie in der Küche gleich noch etwas vielfältiger. Zum Glück, denn 250 kg als Apfelschnitze, Apfelmus und in Großmutters Apfelkuchen, wäre ja langweilig.

Eisen Folsäure Mineralstoffe Niacin Phosphor Provitamin Spurenelemente Vitamin B Vitamin C Vitamin E

Zu finden in:

Schwarze Johannisbeere

Dunkle Beerenmagie

Herkunftsland: DÄNEMARK, UNGARN, POLEN

Bei der tiefschwarzen Farbe der schwarzen Johannisbeere verwundert es kaum, dass die Beere wild in dunkel-feuchten Gefilden, wie Auenwäldern und Mooren, gedeiht. Die Farbe soll aber nicht abschrecken, denn schon Hildegard von Bingen war eine Fürsprecherin der dunklen Beere und hat sie für ihre pflanzliche Heilkunde genutzt. Eine gewisse Mystik kann dieses säuerliche Früchtchen also nicht abschütteln. Aber keine Sorge, buahs köstliche Mischungen setzen die Kühnheit der schwarzen Johannisbeeren perfekt in Szene.

Anthocyane Flavonoide Kalium Terpene Vitamin C

Zu finden in:

Goji Beere

Beerenkraft aus Fernost

Herkunftsland: CHINA

An China haftet das Image von schnelllebigen Nachbauten, bei der Goji-Beere jedoch handelt es sich um einen Import aus Fernost mit stolzem Stammbaum: Seit Jahrtausenden wird sie in der traditionellen Chinesischen Medizin verwendet und wird auch als “Frucht der Langlebigkeit” bezeichnet. Ob das für den Menschen wirklich gilt, wissen wir nicht. Eins ist jedoch ganz sicher: buahs Goji-Beeren sind so lecker, dass sie im Vorratsschrank nie lange überleben. Dafür schmecken die süß-herben Beeren einfach viel zu gut.

Eisen Kalzium Vitamin A Vitamin B1 Vitamin B2 Vitamin C Vitamin E

Zu finden in:

Brokkoli

Das grüne Wunder

Herkunftsland: SPANIEN

Das, was wir als Brokkoli kennen und verspeisen ist der unvollständig entwickelte Blütenstand der Pflanze. Die zahlreichen grünen Kügelchen sind die kleinen Knospen, die noch nicht erblüht sind. Blühen sie, verfärben sie sich gelb und schmecken weitaus weniger köstlich. Darum kann frischer Brokkoli auch nicht lange gelagert werden.

Ballaststoffe Calcium Eisen Kalium Magnesium Niacin Phosphor Sulforaphan Vitamin A Vitamin C Vitamin E

Kokos

Karibisches Urlaubsgefühl

Herkunftsland: SRI LANKA

Der Name trügt, bei der Kokosnuss handelt es sich nicht um eine Nuss, sondern um eine Steinfrucht. Die faserige braune Kugel mit Fruchtfleisch und Kokoswasser, die wir als Kokosnuss kennen, ist der Stein der Frucht. Deren glatte und feste Schale ist im reifen Zustand nämlich grün und schützt den wertvollen leckeren Kern. So kann die Kokosfrucht auch tausende Kilometer durch die Ozeane treiben und wird noch keimfähig an fernen Ufern angespült. Die Kokosnuss ist also eine echte Weltenbummlerin. buahs Kokosnüsse kommen natürlich nicht auf dem Meer dahergeschwommen. Sorgfältig wählen wir sie aus und verleihen unseren exotischen Smoothiemischungen damit den letzten Schliff an Urlaubsstimmung.

Aminosäuren Antioxidantien Ballaststoffe Elektrolyte Kalium Kalzium Magnesium Vitamin B Vitamin C

Zu finden in:

Mango

Göttlicher Fruchtgenuss

Herkunftsland: PERU

In ihrem Herkunftsland Indien wird die Mango auch “Götterfrucht” genannt. Dieser Beiname geht nicht nur auf die majestätischen Bäume, sondern auch den kraftvollen Geschmack und die wohltuenden Eigenschaften der Frucht zurück. Es verwundert kaum, dass die Inder über 1000 Sorten der tieforangen und süßen Frucht kultiviert haben. Bisher hat buah zwar nur eine Mangosorte im Angebot, diese lässt sich aber so vielfältig einsetzen, dass Du es mit etwas Mühe zum tausendfachen Mango-Genuss schaffst: Lassi, Chutney, Gemüse-Curry, Mango-Eis...

Biotin Carotin Folsäure Niacin Pantothensäure Retinol Vitamin A Vitamin B1 Vitamin B12 Vitamin B2 Vitamin B6 Vitamin C Vitamin D Vitamin E

Zu finden in:

Ananas

Sonniger Stimmungsaufheller

Herkunftsland: PHILIPPINEN

Die Ananas stammt ursprünglich aus Amerika, wo die indigenen Völker im Amazonasgebiet sie schon seit etwa 4000 Jahren kultivieren. Seither hat sich an den Anbaubedingungen jedoch einiges geändert. Einzelne Pflanzen werden selten länger als vier Jahre genutzt. Denn die Menge und Qualität des Ertrags sinkt bereits ab dem zweiten Erntejahr deutlich. Die Ananas ist also eine Blitzstarterin. Mit buahs Ananas gelingt auch Dir ein frischer Schnellstart in den Tag. Die basische Frucht eignet sich optimal für einen sanften und zugleich belebenden Start in den Tag; Sonnenschein inklusive.

Eisen Jod Kalium Mangan Phosphor Vitamin C Zink

Zu finden in:

Spinat

Popeye macht es vor

Herkunftsland: POLEN

Spinat ist das Schreckgespenst vieler Kinder. Doch sein Wert als überaus gesundes, heimisches Gemüse ist nicht erst seit gestern bekannt. Umso überraschender ist es, dass der jährliche Pro-Kopf-Verbrauch in Deutschland gerade mal 1,2 Kilogramm beträgt. Eine Zahl die nicht nur Popeye traurig macht.

Ballaststoffe Beta-Carotin Eisen Magnesium Mangan Nitrat Vitamin K

NEWSLETTER ABONNIEREN & 5€ SICHERN

Unsere Versandkosten im Überblick

Deutschland

3,90 €

Versandkostenfrei ab 50 €

Österreich

6,90 €

Versandkostenfrei ab 60 €

EU-Länder & Schweiz

9,90 €